Besondere Betreuungsleistungen

Seit 1. Januar 2015 gilt das 1. Pflegestärkungsgesetz. Eine herausragende Änderung sieht vor, dass allen Pflegebedürftigen mit einer Pflegestufe grundsätzlich 104 € als besondere Betreuungsleistungen zu stehen. In Fällen mit besonders hohem Aufwand stehen sogar 208 € (bei der Pflegekasse zu erfragen) zur Verfügung. Diese Mittel können vielfältig eingesetzt werden:

  • z.B. können damit stundenweise Betreuungsleistungen oder hauswirtschaftliche Versorgung abgedeckt werden
  • außerdem können damit die Eigenanteile für Tagespflege bzw. Kurzzeitpflege (Unterkunft und Verpflegung, Investitionskosten) durch die Pflegekasse erstattet werden.